KFZ MIKE ... Die Werkstatt mit SPEED

News von Meisterwerkstatt KFZ Mike im Pitztal nahe Imst

Subaru Forester
Der neue Subaru Forester erhält die bestmögliche Sicherheitsnote des "Insurance Institute of Highway Safety"
Logo von KFZ MIKE
Nützen Sie noch bis zum 31.März 2013 das Premium Paket.
Chefin Inge mit unseren Boxenluder
Bilder vom Wirtschaftstag :)
Erleben Sie ein neues Fahrgefühl mit 200 PS.

Subaru Forester erhält höchste Sicherheitsnote vom IIHS

Fuji Heavy Industries (FHI), der Hersteller von Subaru Automobilen, gewinnt eine weitere Auszeichnung in punkto vorbildlicher Sicherheit: der neue Subaru Forester erhält die bestmögliche Sicherheitsnote des “Insurance Institute of Highway Safety” (IIHS, Nonprofit-Organisation in den USA) und damit den Award „2013 Top Safety Pick +“ (TSP+).
In der Kategorie der „kompakten SUV“ ist der Forester das einzige von 13 Modellen, welches das Crashtest-Programm mit der Höchstnote „gut“ absolvierte. Das Ergebnis unterstreicht auch die beim Euro NCAP Crashtest eingefahrenen fünf Sterne, die dem neuen Forester Anfang 2013 attestiert wurden.
Der Forester ist, nach Legacy und Outback im Vorjahr, das dritte Modell in der Palette des japanischen Allradpioniers, das die begehrte Auszeichnung mit Bravour holte.

Top Safety Pick.
Der „Top Safety Pick“ Award zeichnet Fahrzeuge aus, die auf Grund einer guten Bewertung maximalen Schutz für Fahrer und Passagiere in allen Kategorien des IIHS Testprogrammes gewährleisten: Frontal-, Seiten-, Heck- und Überschlagscrash.
Das IIHS vergibt die Bewertungen „gut“, „akzeptabel“, „marginal“ und „schlecht“, wobei „gut“ die höchstmögliche Bewertung darstellt. Gewinner müssen zudem serienmäßig über ein elektronisches Stabilitätsprogramm verfügen.

„Seit drei Jahren ist Subaru der einzige Fahrzeughersteller mit der IIHS-Auszeichnung Top Safety Pick für jedes produzierte Modell“, so IIHS Präsident Adrian Lund. „Es ist schwer zu gewinnen und wir sprechen Subaru unsere Anerkennung dafür aus, der Sicherheit höchste Priorität einzuräumen.“

Insurance Institute of Highway Safety (IIHS).
Das IIHS bewertet die Deformationsfähigkeit beim Frontalaufprall aufgrund von Ergebnissen eines Frontalcrashtests. Die Bewertungen des Seitenaufpralls basieren auf einem Crashtest, bei dem eine Barriere auf die Seite eines Fahrzeugs mit 50 km/h (31 mph) auftrifft. Das Hindernis repräsentiert die Front eines Pickup oder SUV. Der Heckaufprallschutz wird nach einem zweistufigen Verfahren bewertet. Ausgangspunkt für die Bewertungen sind Messungen der Kopfstützengeometrie - die Höhe einer Kopfstütze und ihr horizontaler Abstand zum Hinterkopf eines durchschnittlich großen Mannes. In der Dachfestigkeitsprüfung wird eine Metallplatte mit einer Verschiebungsrate von ca. 5 mm (0,2 Zoll) pro Sekunde gegen eine Seite des Dachs gedrückt. Um eine gute Bewertung für den Überschlagsschutz zu erhalten, muss das Dach eine Kraft aufnehmen, die dem vierfachen Fahrzeuggewicht entspricht, bevor es um 12,7 cm (5 Zoll) eingedrückt wird. Dies wird als Festigkeits-/Gewichtsverhältnis bezeichnet.

1 2 3  Share on Facebook